Mit ‘Social Business’ getaggte Beiträge

Sie kommen als Stammzellenspender in Frage!“ stand in dem Brief, den der Vater meiner Patentochter, ein langjähriger Freund, in der letzten Woche erhalten hat. Das bedeutet anders formuliert soviel wie „Sie haben die Chance ein Leben zu retten!“. Die Wahrscheinlichkeit hierzu ist äußerst gering – je nach Markmalen liegt diese bei 1:20.000 bis zu 1: mehrere Millionen.

DKMS WerbungStammzellenspenden sind insbesondere dann notwendig, wenn ein Mensch an Leukämie, auch Blutkrebs oder Leukose genannt, erkrankt….und das passiert alleine in Deutschland circa 30 mal pro Tag. Die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH hat es sich zur Aufgabe gemacht diesen Menschen zu helfen und geeignete Spender zu finden und zu vermitteln. Zu diesem Zweck werden nun schon seit 1991 möglichst viele Menschen typisiert und, mit internationalen Spenderdatenbänken kombiniert, versucht für jeden erkrankten den richtigen Spender zu finden.

(mehr …)

Advertisements

Wenn man muss, dann muss man!

Veröffentlicht: April 10, 2012 von Ms. Tuesday Sophie in Social Entrepreneurs
Schlagwörter:, , , , ,

Mutter Natur hat den Menschen so geschaffen, dass er einfach ab und zu mal muss und zwar auf Toilette. Jeder weiß wie überaus wichtig dieses natürliche Bedürfnis manchmal ist. Somit kann die Frage: „Wo ist die nächste Toilette??“ in mancher Situation durchaus zur gefühlt lebensnotwendigen Thematik werden. In einem hochentwickelten Land wie Deutschland sollte dies nicht zu einer aussichtslosen Situation werden, denn auf Grund der guten Ausstattung mit öffentlichen Toiletten, kann fast jeder seinem Wunsch nachgehen egal wo er ist.

Viel schwieriger wird dies allerdings wenn wir uns in einem Land befinden in dem es nicht mal fließendes Wasser gibt, von einer funktionierenden Infrastruktur ganz zu schweigen. Kenia zählt zu einem dieser Länder, aber die menschlichen Bedürfnisse bleiben die gleichen. Durch die hohe Kriminalität und den Drogenhandel werden ‚stille Örtchen‘  allerdings zu alles anderen als einem sicheren und ungestörtem Rückzugsort. (mehr …)

Do you remember the excitement of rushing home to read the next chapter in a book that you hoped would never end?

…so lautet der erste Satz auf der Webseite der „Big Brother Mouse“, einem Social Business in der Demokratische Volksrepublik Laos. Ein hervorragendes Zitat um die Besucher der Big Brother Webseite zu begrüßen – ein wenig abgewandelt aber auch für unseren Blog ganz gut zu gebrauchen:

Do you remember the excitement of rushing home to read the next post in the RealFounder Webblog that you hoped would never end?

nicht? Dann wird es nun aber Zeit und wir hoffen, dass wir mit unseren gut recherchierten Artikeln dein Interesse wecken können und dir dieses Gefühl geben werden.

WIR sind fünf Studenten an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin, die im Zuge des Moduls „Social Entrepreneurship“ diesen Blog ins Leben gerufen haben, um unsere Gedanken rund um das Thema Entrepreneurship mit der Welt zu teilen. Mehr zu uns findet ihr im Menüpunkt „Über uns“ – in unseren ersten Artikeln stellt jeder von uns ein „Social Business“ vor, dass er oder sie für besonders interessant erachtet. Ich darf anfangen – und somit sind wir wieder bei der Big Brother Mouse:

(mehr …)