Mit ‘Prinzessinengärten’ getaggte Beiträge

In meinem letzten Artikel „Urban Farming in Berlin: Die Prinzessinengärten“ habe ich euch die Prinzessinengärten in Berlin vorgestellt. Ein urbaner Mitmach-Garten mitten in Berlin Kreuzberg. Schon im Artikel habe ich angekündigt, dass ich mich diese Woche damit beschäftigen möchte „in wie fern und in welchen Dimensionen es solche Projekte in anderen Metropolen gibt“. Und das war gar nicht so schwer, denn es gibt schon jede Menge und unterschiedlich große Projekte ähnlicher Art.

(mehr …)

Pflanzen pflanzen PlakatNeulich, am 1. Mai, schlenderte ich über das MyFest in Berlin Kreuzberg und genoss Sonne, Atmosphäre und ein kühles Pils. Wer das MyFest kennt weiß, dass es immer jeder Menge zu sehen gibt: Das Fest ist bunt, es gibt viel zu sehen und man kommt aus dem Verarbeiten von neuen Eindrücken so leicht nicht mehr raus. Dennoch stach mir aus irgendeinem Grund ein Plakat in die Augen: Pflanzen pflanzen von den Prinzessinengärten am Moritzplatz.

Wahrgenommen habe ich das Plakat wahrscheinlich nur, weil in den vergangenen Monaten in den Medien immer wieder über „Urban Farming“, „Vertical Farms“ oder auch „Urban Agriculture“ berichtet wird. Neu ist die Idee eigentlich nicht, angeblich entstanden bereits in den Siebzigern erste „Community Gardens“ in New York. (Quelle: Spiegel Online) Doch so wirklich annähernd massentauglich wurde das Prinzip wohl erst in den letzten ein bis zwei Jahren.

(mehr …)