Autor-Archiv

Happy End

Veröffentlicht: Juni 26, 2012 von Ms. Tuesday Sophie in Uncategorized
Schlagwörter:

Hallo liebe Blog-Leser,

Dies wird mein letzter Beitrag bei den REALFOUNDERS als Ms. Tuesday …

(mehr …)

Es gibt viel Zufälle und Schicksale im Leben, schöne sowie aber auch leider viele unschöne! Man kann nie vorhersehen was passiert und man hat auch keine Kontrolle über sein eigenes Leben. Eines steht jedoch fest: Man kann sich entscheiden ein Lebensretter zu werden und ein Lächeln zu schenken!

 

(mehr …)

Multitasking ist auch keine Lösung!

Veröffentlicht: Juni 12, 2012 von Ms. Tuesday Sophie in Know How
Schlagwörter:, , , ,

Ich habe mich seit letzter Woche beobachtet. In meinem Artikel „Was mache ich eigentlich wirklich?“ habe ich etwas über Multitasking geschrieben und dass uns das oft im Arbeitsalltag schadet, da wir uns kaum noch auf eine Sache wirklich konzentrieren.  Ich muss sagen es stimmt. Es tut uns nicht unbedingt gut, aber es ist unglaublich schwer aus seiner Gewohnheit rauszukommen. Singletasking wäre aus vielen Gründen attraktiver!

 

(mehr …)

Heute früh hatte ich eine Vorlesung in der wir Gruppenarbeit zum Thema „Spiritualität in der Wirtschaft“ durchführen sollten. Die Zeitvorgabe war 15 min zum Lesen des Textes. Der Text hatte 20 Seiten und es ging um buddhistische Gedanken zum Thema Wirtschaft. Die Hauptthese war, dass man durch Aufmerksamkeit sein Leben gezielter wahrnehmen soll und konzentriert an einer Sache arbeiten muss. Als wir dann zu 6. zusammensaßen, stellten wir fest, jeder hatte den Text wegen der Zeitvorgabe nur überflogen und wir hatten nur 15 min Zeit um eine Präsentation vorzubereiten, das heißt niemand hörte dem anderen wirklich zu, weil wir einfach schnell eine Lösung liefern mussten. Nach 5 min stellten wir fest: wir machen alles falsch, denn wir machen nichts wirklich!

(mehr …)

Karneval der Kulturen

Veröffentlicht: Mai 29, 2012 von Ms. Tuesday Sophie in Berlin
Schlagwörter:, , , , ,

Am Pfingstwochenende war es wieder soweit. Der Karneval der Kulturen hat in Berlin Tausende in den Bann gezogen und zum mitfeiern eingeladen. Ich habe es dieses Jahr zum ersten Mal miterlebt und bin total begeistert. Alle haben schon seit Wochen davon gesprochen und es gibt viele Besucher die extra zu Pfingsten nach Berlin kommen um das Spektakel mitzuerleben.

(mehr …)

Ich studiere BWL, weil ich später mal in der Wirtschaft arbeiten will. Das klingt logisch, aber  umso mehr sich das Studium gen Ende neigt, fragt man sich was man eigentlich wirklich machen will. Früher oder später muss man sich vielleicht auch mit dem Gedanken auseinandersetzen, ob man nach dem Studium lieber in eine Festanstellung übergeht oder es wagt ein eigenes Unternehmen zu gründen. Eine schwierige Frage!!

Risiko oder Sicherheit…

(mehr …)

Entrepreneure können begeistern und stehen mit voller Energie und Leidenschaft hinter ihrer Idee und Zielsetzung.

So werden sie zumindestens immer dargestellt und dies wurde auch schon in verschiedenen Artikeln in diesem Blog diskutiert, wie z.B. in „Können Philosophen Unternehmern helfen?“.  Es steht definitiv fest, dass ein Entrepreneur mit Passion an seine Aufgabe gehen muss, um erfolgreich zu sein. Im ersten Jahr steckt man Niederlagen vielleicht noch weg, da man weiß, dass Erfolg Zeit braucht. Aber die Erwartungen wachsen und die Probleme auch. Was also tun wenn die Motivation mal nachlässt? Wenn die Energie langsam weniger wird und die Passion auch nicht mehr so ist wie sie früher einmal war…??? (mehr …)

Mein letzter Artikel „Können Philosophen Unternehmern helfen?“ hat sich mit Führungsstilen beschäftigt und welche Eigenschaften eine gute Führungskraft ausmachen. Einen interessanten Comment dazu hat Franzi Brandenburg gegeben, indem sie meinte Entrepreneure müssen vordergründig mit Engagement und Begeisterung arbeiten, andere Funktionen kann man auch weiterdelegieren. Das Buch „Kopf schlägt Kapital“ von Günter Faltin, beschäftigt sich ebenfalls mit diesem Gedanken, denn Entrepreneure sind darin hauptsächlich Gründer und Menschen mit Ideen und Visionen.

Diesem stimmt ich vollkommen zu, denke aber auch, dass man gewisse Verhaltensweisen von Führunggrundmustern inne haben muss, denn sonst kann man nicht begeistern und auch das beste Engagement nützt nichts. Aus diesem Grund möchte ich an die Diskussion anschließen und mich in diesem Artikel damit beschäftigen, wie Entrepreneure als Führungskräfte agieren sollten.

(mehr …)

Nach einer interessanten Diskussion in einer Vorlesung letzte Woche, entstand die Frage ob uns Philosophen etwas über unser heutiges Führungsverhalten beibringen können?…

BWL Studenten sind ja mehr so dir „Macher“-Typen, nicht lange reden, sondern nach den Zahlen gehen und einfach machen. Seit Beginn meines Studiums wurden uns Theorien über den Homo Economicus, das rationale Denken und die Nutzenmaximierung erzählt. (mehr …)

Das letzte halbe Jahr habe ich mich in Asien aufgehalten und eines ist mir dabei immer wieder über den Weg gelaufen, der Bubble Tea!

Ein absolutes Kultgetränk das in Taiwan erfunden wurde und in Asien den bei uns üblichen Coffee to go  ersetzt. Bevor ich nach Asien gefahren bin, habe ich ganz nebenbei mal hin und wieder den Namen gehört, es war aber absolut unpopulär. Jetzt ein halbes Jahr später bin ich wieder in Berlin angekommen und nicht nur, dass der Lieblingsdöner in meiner Straße zu gemacht hat, außerdem gibt es auch überall diesen Tee. Dann checke ich mein Facebook vor ein paar Tagen und sehe wie eine Freundin aus Holland postet „Bubble Tea now in my street in the netherlands“… Was ist hier los? (mehr …)